Patronatstag
Engagement mit Ehrenkreuz gewürdigt

PatronatstagGanz unter dem Zeichen des bevorstehenden Bundesschützenfestes, das die Vereinigten Schützenbruderschaften vom 8. bis 10. September in Heinsberg ausrichten, stand deren Patronatstag.

Nach dem Besuch der heiligen Messe versammelten sich die Schützen dafür in der Gaststätte Cüppers. Seinen Antrittsbesuch machte hier der neue Bezirksbundesmeister Hans-Peter Goertz. Mit seinen Kollegen Frank Schröder und Frank Wolff aus dem Bezirksvorstand war er jedoch zugleich gekommen, um verdiente Schützenbrüder zu ehren. „So ein Orden ist nicht nur ein Stück Bleck, das nur an der Uniform hängt“, mahnte Goertz in einer kurzen Ansprache.

„Nein, er soll auch zeigen, dass der Träger sich für den Gemeinschaftssinn und das Wohlergehen der Bruderschaft eingesetzt hat.“ Er solle zudem dokumentieren, dass sein Träger ein Vorbild für die Jugend sei und dass es sich lohne, für die Ideale, „gerade in unserer Zeit“. Es soll den Träger mit Stolz erfüllen, seinen Orden zu zeigen, vor allem in diesem Jahr beim Bundesfest in Heinsberg, schloss Goertz.

Die höchste Auszeichnung, die er mitgebracht hatte, was das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz für Wilfried Oidtmann, den kommandierenden General der Vereinigten Schützenbruderschaften. Goertz dankte ihm für seinen besonderen Einsatz für die Bruderschaft und für das Schützenwesen. Oidtmann ist seit 1987 Mitglied der Bruderschaft.

Seit 1991 Mitglied gehört er dem Offizierskorps an, wo er seit 2013 das Amt des kommandierenden Generals ausübt. Im Jahr 1991 repräsentierte er zudem, begleitet von seiner Frau Ingrid, als König die Bruderschaft. Seit 2013 gehört Oidtmann dem Vorstand der Heinsberger Bruderschaft an und ist seit 2015 der Schriftführer im geschäftsführenden Vorstand.

Mit dem Hohen Bruderschaftsorden als Dank für ihre Verdienste um die Bruderschaft wurden darüber hinaus Karl Josef Houben, Thomas Lückge und Manfred Nickel ausgezeichnet.

Schützenpräsident Siegfried Jansen nahm die weiteren Ehrungen vor. Das Silberne Verdienstkreuz erhielten Rudolf Backes, Hans-Josef Marx, Harry Reimer, Willi Schröder, Thomas Wassermann und Winfried Windelen. Über den Jubelorden für ihre bereits seit 40 Jahren währende Mitgliedschaft freuten sich Klaus Schiffer und Hans Wählen.

Der Jubelorden für 60 Jahre Mitgliedschaft ging an Juppi Paulzen, der 1970, 1980 und 1990 Schützenkönig war und damit als „Jahrzehntekönig“ in die Vereinsgeschichte eingegangen ist. Beförderungen gab es schließlich noch im Offizierskorps: für Heinz-Josef von Birgelen und Heinz Wesner vom Leutnant zum Oberleutnant sowie für Thomas Lückge vom Oberstleutnant zum Hauptmann.

Text & Bild: Anna Petra Thomas – Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/heinsberg/patronatstag-engagement-mit-ehrenkreuz-gewuerdigt-1.1625596#plx2060384306